Wie du deine Stärken erkennst und daraus eine profitable Geschäftsidee entwickelst

Gepostet von am Januar 19, 2017 in Für Mütter | Keine Kommentare

Wie du deine Stärken erkennst und daraus eine profitable Geschäftsidee entwickelst

Interview mit Christin Biergans, Coach für Mompreneure

Heute begrüße ich ganz herzlich im Interview Christin Biergans. Christin ist Coach für Mompreneure, das heißt sie unterstützt Mütter, die eine Selbstständigkeit starten möchten.

Hallo liebe Christin, vielen Dank, dass du am Interview teilnimmst. Ich habe dich zwar schon kurz vorgestellt, möchte dich aber bitten dich noch einmal selbst vorzustellen.

 

Mein Name ist Christin Biergans und ich bin Designerin, Fotografin und Coach, kurz ein multipler Mompreneur. Als Business, Lifestyle und Success Coach unterstütze ich Frauen und hauptsächlich Mütter dabei mit Hilfe von verschiedenen Kreativitäts- und Coachingtechniken ihre Stärken zu erkennen und daraus profitable Geschäftsideen zu entwickeln.

Anders als die meisten Coaches betrachte ich alles mit einem ganzheitlichen Ansatz und bin dabei exklusiv auf die Bedürfnisse von Müttern spezialisiert. Dazu gehört es neben der richtigen Geschäftsidee vor allem den richtigen Mindset und das Selbstbewusstsein zu kultivieren um dauerhaft erfolgreich sein zu können.

Ich verstehe andere Mütter deshalb so gut, weil ich selbst zwei Söhne (geboren im Januar 2012 und Oktober 2015) habe und nach dem Studium fest angestellt in Vollzeit als Coach in einer großen Firma gearbeitet habe. Ich weiß wie schwer und kräftezehrend es ist Familie und Job unter einen Hut zu bringen und was einem alles abverlangt wird wenn man sich, wie ich, mit kleinen Kindern selbstständig macht. Auch Familie und Freunde machen den Sprung in die Selbstständigkeit mit ihren Zweifeln, Ängsten und gut gemeinten aber unpassenden Ratschlägen oft nicht leicht.

Vielen Dank für die schöne Vorstellung, Christin. Das ist ja wirklich sehr interessant welchen Nutzen du den Müttern bringst, indem sie ihre schon vorhandenen Stärken für Geschäftsideen verarbeiten können. Gerade als Mutter gibt es im Angestellten-Dasein viele Nachteile, wie zum Beispiel in der Karriere auf das Abstellgleis gestellt zu werden.

Welche Vorteile hat eine Selbstständigkeit für Mütter?

 

Welche Vorteile es im Einzelfall gibt kommt natürlich immer auf das Geschäftsfeld an. Was allerdings allen dabei gemein ist, ist die freie Zeiteinteilung, die gerade mit Kindern eine unglaubliche Steigerung der Lebensqualität in der Familie mit sich bringt.

Während man vorher morgens schon absolut gestresst von dem Versuch war die Kleinen dazu zu bringen sich anzuziehen und die Zähne zu putzen, sich selbst arbeitstauglich zu machen, Frühstück vorzubereiten und sauber und pünktlich zur Arbeit zu erscheinen, bestimmt man als Selbstständige wann der Arbeitstag beginnt und endet. Man kann ohne einen Urlaubstag einzureichen bei der Schulaufführung, dem Fußballspiel oder Kindergeburtstagen dabei sein.

 

Wenn man sein Geschäft ortsungebunden ausrichtet kann man Zeit mit der Familie genießen, reisen und dabei von überall auf der Welt arbeiten.

Am Wochenende zum Beispiel war ich mit den Kindern auf einem Bauernhof und während mein Vierjähriger mit anderen Kindern auf einem stillgelegten Traktor gespielt und mein Baby im Tragetuch geschlafen hat, habe ich in entspannter Atmosphäre und frischer Luft mit bestem Ausblick den Grundriss für ein Webinar fertiggestellt, das ich demnächst für eine britische Community halte und an einer Liste von Ideen für die Zusammenarbeit mit einer amerikanischen Firma erstellt. Diese Art zu arbeiten setzt ganz andere kreative Energie frei.

 

Ein weiterer Vorteil ist natürlich, dass man seine Wünsche und Träume auf diese Art viel besser ausleben kann. Die Wenigsten von uns haben doch als Kinder davon geschwärmt später einmal bis zum Burnout in einem Büro zu sitzen und ein Leben zu führen in dem sie nur von einer Aufgabe zur nächsten rasen ohne jemals anzukommen. Es mag schwer vorstellbar sein aber wenn man für die eigenen Ziele und an einer Passion arbeitet, fühlt sich die Arbeit oft nicht wie Arbeit an. Ich ertappe mich immer wieder selbst dabei, wie ich bis nachts an einer Idee sitze oder mit Klientinnen chatte oder skype und darüber völlig die Zeit vergesse weil es einfach so beflügelnd ist an etwas zu arbeiten das mir wichtig ist und mit dem ich vielen Frauen weltweit helfen kann.

Man erschafft sich damit das Leben, das man immer führen wollte und setzt seine Preise so, dass man auch finanziell seine Ziele erreicht und seinen Wünschen gerecht werden kann.

Brauche ich mehr Geld, zum Beispiel für eine Reise, dann arbeite ich einfach auf bestimmte Zeit etwas mehr und biete zum Beispiel einen extra Service an.

 

Du erwähntest Geschäftsideen. Welche Geschäftsideen sind gerade für Mütter besonders geeignet?

Die Antwort darauf kann man nicht pauschalisieren, da es mir darauf ankommt individuelle Konzepte auszuarbeiten und auf die jeweiligen Stärken und Schwächen einzugehen. Viele Frauen haben jedoch eine Begabung der sie selbst bis dahin noch keine größere Bedeutung zugemessen haben oder weil sie nicht wussten wie sie diese nutzen können um damit auch tatsächlich Geld zu verdienen.

Es lässt sich aber feststellen, dass oftmals auch von Naturwissenschaftlerinnen wie Ärztinnen oder Ingenieurinnen ein kreativer Weg eingeschlagen wird. In mancher Bürokauffrau schlummert eigentlich eine Bloggerin, Fotografin oder ein Virtual Assistent. Die Möglichkeiten sind so vielfältig wie die Frauen selbst. Wichtig ist bei allem nur die richtige Motivation!

 

Angenommen ich bin eine Mutter, die mit ihrem Angestellten-Dasein unglücklich und unzufrieden ist, es sich zwar vorstellen könnte selbstständig zu sein, aber keinerlei besondere Stärken hat, die sich für eine Selbstständigkeit eignen würden. Könntest du mir helfen eine Selbsständigkeit aufzubauen?

 

Meiner Meinung nach gibt es keine Menschen ohne Stärken!

Das Problem ist eher, das der gesellschaftliche Druck etwas Repräsentatives und für andere leicht verständliches zu machen sehr groß ist. Ich spreche in diesem Punkt auch aus eigener Erfahrung. Es kann besonders am Anfang sehr schwer sein im eigenen Umfeld Akzeptanz und Verständnis zu finden. Die Eltern, der Partner oder die Freunde verstehen oft nicht, wie man mit einer bestimmten Stärke ein Geschäft aufbauen und Geld verdienen kann. Sie tendieren dann dazu einen geliebten Menschen eher klein zu reden um vor einem vermeintlich möglichen Fehler zu bewahren.

 

Fast jede Geschäftsfrau hat anfangs Sätze wie

„Bist du sicher, dass du das schaffst?“,

„Du hast doch einen sicheren Job, den kannst du doch nicht einfach aufgeben!“,

„Würde dafür wirklich jemand Geld ausgeben?“ oder

„Das ist doch eine brotlose Kunst!“ gehört.

Deshalb ist es auch so wichtig sich professionelle Hilfe zu suchen, denn die ist objektiv und unterstützend. In vielen Krisensituationen ist es einfacher für mich als Außenstehende zu helfen, als es für das nähere Umfeld wäre, denn ich habe keine persönliche Vorgeschichte mit meinen Klientinnen und kann unvoreingenommen mit Rat und Tat zur Seite stehen und sie bis zum gewünschten Erfolg motivieren.

Ich halte sie dabei konstant dazu an ihre Ziele auch wirklich zu erreichen und die notwendigen Schritte zu gehen auch wenn es zwischendurch einmal etwas zäher läuft. Auch diese Phasen gehören nämlich zum persönlichen Wachstum dazu. Es wird niemand als Unternehmer geboren, man wächst in diese Rolle hinein, wie in alles im Leben.

Und angenommen ich habe eine bestimmte Leidenschaft für etwas, bin mir aber nicht sicher, ob sich das für eine Selbstständigkeit eignet – könntest du mir helfen bei der Selbstverwirklichung?

Wenn du eine starke Passion für etwas mitbringst ist das natürlich eine sehr gute Grundvoraussetzung um darauf aufzubauen. Gemeinsam würden wir analysieren was es in diesem Bereich auf dem Markt bereits gibt und wo man gegebenenfalls für dich eine Nische schaffen könnte.

 

Oft ergeben sich aus dem ersten Ansatz eine Vielzahl von Möglichkeiten an die vorher nicht gedacht wurde. Der nächste Schritt, wenn du sicher bist deinen Bereich definiert zu haben, ist dann deine Marke aufzubauen. Die wichtigsten Aspekte sind dabei gegenseitiger Respekt, ehrliches offenes Feedback und eine gemeinsame Kommunikationskultur zu entwickeln. Wir planen gemeinsam alle notwendigen Schritte bis zum gewünschten Ergebnis.

 

Dein Angebot ist eine große Chance für mutige Mütter – wenn man sich aber noch nicht traut den sicheren Angestellten-Job an den Nagel zu hängen, gibt es trotzdem eine Möglichkeit den Traum der freien Zeit- und Ortsbestimmung und Selbstverwirklichung irgendwie auszuprobieren?

Ich biete kein Coaching von der Stange sondern erstelle wirklich gemeinsam mit jeder Mama immer einen individuellen Plan, der auf ihre Bedürfnisse und Gegebenheiten ausgerichtet ist. Alles ist auf ihre Gewohnheiten, ihr Familienleben und ihre zeitlichen und finanziellen Möglichkeiten zugeschnitten. Auf diese Art kann man langfristig die bestmöglichen Erfolge erzielen.

Crashkurse sind wenig nachhaltig weil sie nur an der Oberfläche kratzen und nicht beim eigentlichen Prozess begleiten.

Die meisten Mütter machen sich erst einmal nebenbei selbstständig und gehen ihrem regulären Job weiter nach oder starten aus der Elternzeit heraus. Auf diese Weise haben sie noch ein sicheres Einkommen und können in die neuen Aufgaben hineinwachsen. Es gibt aber natürlich auch die Furchtlosen, die direkt voll durchstarten und aufs Ganze gehen. Für beide Arten gibt es ein maßgeschneidertes Coaching.

Auf deiner Internetseite steht „Do more of what makes you happy“ – Kannst du uns sagen was hinter diesem schönen Slogan steht?

Die Antwort auf diese Frage ist sehr persönlich. Do more of what makes you happy ist seit Jahren schon mein eigenes Mantra nach dem ich lebe. Wenn man als kreativer Mensch wie ich in einem kleinen Dorf im Wald aufwächst passt man sich entweder im Laufe der Zeit an oder man entwickelt Strategien um sich selbst treu zu bleiben und geht seine eigenen Wege um sein Glück zu finden. So begann meine Reise mit 17 Jahren, einem Rucksack gefüllt mit dem Nötigsten und dem großen Traum die Welt zu verbessern indem ich anderen helfe, an dem ich bis heute festhalte und arbeite.

Mein Weg war nicht immer einfach aber immer der richtige. Insgesamt habe ich dreimal in meinem Leben alles zurückgelassen oder verkauft (was eine unglaubliche Erfahrung und sehr befreiend war) und woanders nur mit einem Koffer voller Sachen neu angefangen und bin zweimal ausgewandert. Mein Mantra hat mir auch durch eine für mich schwierige Zeit geholfen und die Richtung gewiesen als ich komplett überarbeitet und überbeansprucht war und deshalb einen Hörsturz und mehr bekam. Ich habe heute noch eine kleine Narbe über meinem rechten Auge die mich jeden Tag daran erinnert auch an mich zu denken und mich nicht beirren zu lassen. Nach dem Hörsturz hatte ich einige Zeit Gleichgewichtsstörungen und habe mich bei einem kleinen Unfall am Kopf verletzt.

 

Diese Erfahrung war für mich nicht nur schmerzhaft (körperlich und emotional), sondern hat mir auch geholfen mich weiterzuentwickeln und nach mehr zu streben, mehr von dem zu tun was mich ausfüllt und glücklich macht. Ich konzentrierte mich darauf was mir wirklich wichtig ist im Leben – meine Familie und anderen zu helfen. Aus diesem Umstand heraus entstand der Wunsch anderen Frauen, speziell Müttern zu helfen auszubrechen und sich freizumachen von einem Arbeitsleben das es ihnen nicht erlaubt ihre Passion und Berufung zu finden und zu leben und Zeit mit ihren Kindern und Liebsten zu verbringen. Viele Frauen sind zwar unglücklich oder nicht zufrieden, denken aber ihr Weg wäre ihnen wegen Job und Familie vorbestimmt und sie müssten sich an den vorgegebenen Kurs und die Norm halten.

Die Wahrheit ist aber, du kannst jederzeit etwas ändern um mehr von dem zu tun was du liebst, sowohl privat als auch geschäftlich. Wenn wir diesen Anspruch an uns selbst nicht nutzen schaden wir uns auf Dauer selbst, sind unausgeglichen oder werden sogar krank. Wir ersticken quasi unser eigenes Licht. Es ist mir deshalb nicht nur eine Freude sondern auch ein Bedürfnis anderen Frauen dabei zu helfen ihren eigenen Weg in ein glücklicheres selbstbestimmteres Leben zu finden.

 

Die Frage die man sich stellen sollte ist doch welche Person bin ich? Die die sich beschwert, nichts ändert, sich damit in eine Opferrolle begibt und immer neue Entschuldigungen sucht um selbst keine Verantwortung zu übernehmen und nichts zu ändern oder bin ich die Frau die ihre Wünsche und Träume und damit sich selbst verwirklicht, in Aktion tritt und somit ein leuchtendes Vorbild für ihre Kinder und ihr Umfeld ist?

Andere haben es auch geschafft, warum also nicht auch du? Egal wie man diese Frage, für sich beantwortet, die richtige Zeit dafür ist immer JETZT, denn wir haben nur das Jetzt und Hier!

Du möchtest mehr über Christins Angebot wissen? Schicke ihr gerne eine Nachricht über Facebook oder schaue auf Ihrer Webseite https://christinbierganscom/vorbei.

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.